Politischer Aschermittwoch in der Kirche

Der diesjährige Hirtenbrief unseres Kardinals zum Beginn der Fastenzeit war wieder mal sehr politisch. Ihn verlesen hörend, wurde mir immer deutlicher, wie dezidiert ich daran glaube, dass die Kirche – in einem Zusammenhang, welcher der Vernunft paradox erscheinen muss – tatsächlich nur dadurch politisch positiv wirksamer werden kann, dass sie unpolitischer wird. Aber vielleicht ist diese Haltung nur etwas für hartgesottene Mystiker.

Kommentare sind geschlossen.