Mystische Anekdote

Ein katholischer Theologe meint: „Mystik scheint tendenziell etwas Weibliches zu sein. Vielleicht wandten sich in der Geschichte aber auch nur deshalb besonders viele Frauen verstärkt der Mystik zu, weil sie in der römischen Kirche keine Ämter erlangen können.“ Der evangelische Kollege, mit dem er sich darüber unterhält, schüttelt entschieden den Kopf: „Seit bei uns Frauen Pastorinnen und Bischöfinnen werden können, wissen wir zuverlässig, dass Mystik nichts spezifisch Weibliches ist.“

Kommentare sind geschlossen.