Maison carré

Man hat die antike Weiheinschrift am heute „Maison carré“ genannten römischen Tempel in Nîmes allein aus der Anordnung der Stiftlöcher rekonstruiert, in denen die großen Lettern aus Metall einst verankert waren. Ein Mystiker macht gleichsam genau das Gegenteil: Er betrachtet die prächtig glänzenden feierlichen Inschriften seiner Gegenwart und versucht sich vorzustellen, welches Muster wohl die tragenden Stiftlöcher dahinter in ihrem Untergrund ergeben.

Wie ein Mystiker über die Dinge denkt: gar nicht, denn ein Mystiker denkt nicht ÜBER, sondern UNTER die Dinge.

Der Philosoph lässt Antworten lieber offen, der Mystiker lieber zu.

Kommentare sind geschlossen.