Hoch und schnell

Unter Piloten erfreut sich der Witz klassischer Beliebtheit, dass ihre Oma ihnen rät: „Flieg nicht so hoch und nicht so schnell!“ Dabei ist es am gefährlichsten, niedrig und langsam zu fliegen. Metaphorisch existenziell umgemünzt bedeutet das: Die eigene Biographie niedrig und langsam abzufliegen, bietet das bei weitem reichere Abenteuer. Das „Hoch und Schnell“ der sogenannten „Karrieren“ ist im Grunde nur eine versteckte Form von Armut. Ein echt christliches Leben vollzieht sich in jedem Fall als eine niedrige und langsame, mithin als eine wahrhaft abenteuerliche Reise.

Kommentare sind geschlossen.