Kurzcharakteristik des Christentums als philosophisches System

Der Versuch kann hilfreich sein, das Christentum zu beschreiben, als wäre es ein philosophisches System. Hilfreich zumindest für das Finden einer weniger selbstreferentiellen Sprache beim Beschreiben und Erklären des Christseins gegenüber Außenstehenden. Ich möchte eine solche Beschreibung hier griffig auf … Weiterlesen →

Geschichtlichkeit als Grundbestimmung des Christentums

Es lohnt sich, immer wieder über die „Geschichtlichkeit als Grundbestimmung des Christentums“ zu meditieren, auf die etwa Bernhard Welte (siehe den entsprechenden Titel seiner Vorlesung 1949/50) so ganz besonders aufmerksam war. Das Christentum ist wohl die am stärksten von einem … Weiterlesen →

„ERST dazugehören, DANN überzeugt sein“ versus „Schnürsenkel des Glaubens“

Das Prinzip jeder reifen Mission sei, dass der Mensch „ERST dazugehört, DANN überzeugt wird“? – „Jein“. Die Dynamik des Glaubensprozesses weist noch ein zweites, ebenso wichtiges Moment auf, und das ist perpendikulär, ein Phasenprozess des Bindens und Lösens. Ich möchte … Weiterlesen →

Kinder 2014

UNICEF bezeichnet 2014 als „katastrophales Jahr für Millionen von Kindern“. Exekutivdirektor Anthony Lake: „Kinder wurden zu Waisen gemacht, gekidnappt, gefoltert, als Kindersoldaten missbraucht, vergewaltigt oder als Sklaven verkauft. Noch nie in der jüngeren Vergangenheit waren so viele Kinder solch unaussprechlicher … Weiterlesen →