So sieht die Hölle aus

Vorläufiger himmlischer Bescheid Sehr geehrter Herr Dr. Adolf Osterkerz, willkommen in der Launchpad-Zone zur raum- und zeitbefreiten Dimension. Schön, dass Sie sich für einen Aufenthalt bei uns entschieden haben. Wir werden eine Möglichkeit Ihrer Überführung in die endgültige Ewigkeit nun … Weiterlesen →

Die katholische Variante vom Ötzi-Witz

Man kennt ja inzwischen zur Genüge den Witz darüber, welcher Nationalität „Ötzi“ war, der im hochalpinen heutigen Dreiländereck, insbesondere in einer Art juristischem Niemandsland zwischen Österreich und Italien, gefunden wurde. Er sei kein Italiener gewesen, weil er Werkzeug dabei hatte; … Weiterlesen →

Beginn einer Messfeier

Aushilfspriester: „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ Gemeinde: „Amen.“ Aushilfspriester: „Mit dem Mikrofon stimmt doch was nicht.“ Gemeinde: „Und mit deinem Geiste.“

Polar-Theologen

Für mich persönlich hatte und hat die Theologie eine gewisse Ähnlichkeit mit der Polarforschung: Ich konnte mir immer lebhaft vorstellen, dass manch einer nicht aus einem sonderlichen wissenschaftlichen Interesse Polarforscher wird, sondern hauptsächlich, weil der akademische Aufenthalt in einer Polarstation … Weiterlesen →

Ordens-Wettbewerb

Zum Gedenktag des heiligen Thomas von Aquin (Ordinis Praedicatorum) zur Abwechslung ein klitzekleines Bisschen Humor: Ein Theologiestudent fragt seinen geistlichen Mentor: „Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den Jesuiten und den Dominikanern? Ich meine: der WIRKLICHE Unterschied? Beide Orden wurden … Weiterlesen →

Alles Menschengeschäft

Alles Menschengeschäft trägt den politischen Grundzug, ein Jonglieren von Unmöglichkeiten zu sein. Nie ist man der behäbige Verwalter sicherer Güter. Jeder regiert seine Domäne nur in Stiefeln, Helm und Handschuhen; es gibt keine andere Herrschaft als die vom groben Sattel … Weiterlesen →

Theologenspiegel

Ihr habt einen Schlüssel bekommen; ihr habt ihn in eine Vitrine in einem Museum gelegt, mit vielen Schlössern gesichert. Ihr habt ein Floß bekommen, um über den Strom zu setzen; nimmer endet eure forschende Fahrt darauf stromauf, stromab.

Der Sucher

Ein Mensch, der zum spirituellen Sucher geworden war, kam nach vielen ersten Eindrücken von unterschiedlichen geistlichen Lehrern und zahlreichen verschiedenartigsten Büchern, die er bereits über Spiritualität gelesen hatte, zu dem ersten Lehrmeister, dem er sich ernsthaft und konsequent als seinem … Weiterlesen →

Psalmus idioticus

Das Konzil von Laodizea (363-364) verbot „psalmi idiotici“, das heißt einfach nur „selbstgemachte Psalmen“. Mein hier vorgestellter „Psalmus idioticus“ beschränkt sich gleichsam auf eine eigenwillige Rezitationsweise der biblischen Psalmen, auf Auswahl bis hinab auf Versebene, veränderte Komposition, Neuanordnung, teils auch … Weiterlesen →

Voller Netzempfang

Kontemplation bedeutet, aus dem Mobilfunken der Gebete den Gedankenakku herauszunehmen, damit sie keine Worte aufschnappen, die missbräuchlich belauscht werden könnten von unseren eigenen Absichten, die wir nicht kennen. Dann erst haben wir vollen spirituellen Netzempfang.