Aktive Sterbehilfe als „freiwillige Todesstrafe“?

Ein 50-jähriger Langzeit-Häftling in Belgien hat Sterbehilfe beantragt. Er sei psychisch unheilbar krank und leide im Gefängnis unter seelischen Qualen, die nicht adäquat gelindert würden, sagt der Anwalt des Wiederholungs-Sexualstraftäters. Dieser Fall bringt den belgischen Staat, der Sterbehilfe liberalisiert hat, … Weiterlesen →

Wie es geht es weiter mit „seinem K(r)ampf“?

Der Leitungsrat des Jüdischen Weltkongresses hat auf seiner Tagung in Berlin formell den Wunsch geäußert, Adolf Hitlers Buch „Mein Kampf“ (Rechteinhaber: Freistaat Bayern; derzeitiger kritischer Herausgeber: Institut für Zeitgeschichte, München, das damit aktuell ohne den Segen des Freistaats weitermacht) solle … Weiterlesen →

Vergelt’s Gott

Die aktuelle ARD-Dokumentation „Vergelt’s Gott – der verborgene Reichtum der katholischen Kirche“ ist ein ziemlich einseitiges investigatives Machwerk. Völlig unhinterfragt wird da Anspruch auf die Vergleichbarkeit der Kirche mit einem Wirtschaftskonzern erhoben. Das ist methodisch von disqualifizierender Unzulänglichkeit. Theologische Aspekte von Kirche … Weiterlesen →

„‚S ist leider Krieg, und ich begehre, nicht schuld daran zu sein…“

Der „Islamische Staat“ erobert den Nordirak, Putin erobert die Ostukraine. Grenzen werden „einfach so“ verschoben, Ressourcen wechseln gewaltsam ihre Verfüger. Und Kern-Europa ist so friedens-saturiert geworden, dass wir anscheinend bloß denken: „So etwas tut man doch nicht! Wie kann man … Weiterlesen →